Herzultraschall-Diagnostik (Echokardiographie)

Ärzte Immenstadt/Oberallgäu:
R. Schmidt-Honold, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
Dr. med. T. Nusser, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
Dr. med. H.-P. Schweikart, Facharzt für Innere Medizin

Echokardiographie: 

Sie ist die wichtigste kardiologische Basisuntersuchung. Das Herz wird mit Ultraschall 
von außen durch den Brustkorb genau analysiert. Man vermisst die Größe der Herzkammern 
und der großen herznahen Gefäße sowie die Dicke der Herzwände. Die Herzklappen werden 
bezüglich Aussehen und Funktion überprüft. Die Geschwindigkeit und Fliesrichtung des Blutes werden farbkodiert dargestellt und es kann die Pumpfunktion des Herzens in Echtzeit dargestellt werden. Da die Echokardiographie mit Ultraschall durchgeführt wird ist sie absolut ungefährlich und kann beliebig oft wiederholt werden.

Stress-Echokardiographie: 

Bei dieser Untersuchung werden Belastungs-EKG und Ultraschalluntersuchung des Herzens 
kombiniert. Besonderes Augenmerk wird auf die Pumpfunktion der linken Herzkammer gelegt. Bei einer guten Durchblutung der Herzkranzgefäße kann der Herzmuskel überall gut mit Sauerstoff versorgt werden. Daraus resultiert eine gleichmäßige und regelrechte Kontraktion der linken Herzkammer. Bei Verengungen der Herzkranzgefäße wird der Muskel unter Belastung nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt. Es resultiert eine Wandbewegungsstörung der Herzwand, die der Arzt mittels Ultraschall gut erkennen kann. Falls eingeschränkte Untersuchungsbedingungen im Ultraschall vorliegen, kann zur Erhöhung der Aussagekraft der Untersuchung zusätzlich ein Ultraschall-Kontrastmittel eingesetzt werden. Durch die Stress-Echokardiographie können so genaue Befunde erhoben werden, dass sich in speziellen Fällen die Durchführung einer Herzkatheteruntersuchung erübrigt.

Transösophageale Echokardiographie (TEE) Dr. Nusser:

Ist eine Untersuchung kleinster Strukturen am Herzen nötig, wie zum Beispiel bei Verdacht 
auf Herzklappen-Entzündungen bei Fieberzuständen unklarer Ursache oder bei der Suche 
nach kleinsten Blutgerinnseln die zu Schlaganfällen führen können, wird das Herz nicht von 
außen durch die Haut, sondern mit Ultraschall von der Speiseröhre aus untersucht. Diese 
verläuft im menschlichen Körper genau hinter dem Herzen, sodass störende Einflüsse der 
Lunge und der Rippen die Bildqualität nicht beeinträchtigen können.
Das Gerät hierfür ist dem, das bei einer Magenspiegelung Verwendung findet, sehr ähnlich. 
Die Untersuchung wird bei nüchternem Patienten nach Applikation eines örtlichen 
Betäubungsmittels über ein Pumpspray in den Rachen, im Sitzen oder Liegen durchgeführt 
und dauert ca. 15 Minuten. Auf Wunsch kann auch ein kurzwirksames Schlafmittel verabreicht werden, wobei danach eine Teilnahme am Straßenverkehr bis zum nächsten Tag nicht 
möglich ist.

Interessieren Sie sich mit welchen Geräten Sie in unserer Praxis untersucht werden?

Weitere Informationen zum Thema Herzultraschall finden Sie bei Wikipedia

Rechtlicher Hinweis 
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) 
Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten 
Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden,
dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. 
Wir betonen daher, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten oder Namen von Programmen haben und distanzieren uns ausdrücklich von den Inhalten fremder Webseiten. Alle Links werden nur als zusätzlicher Service zu Informations- und Recherchezwecken zur Verfügung gestellt. Diese Erklärung gilt für alle angebrachten Links auf www.ifapi.de.






Impressum | Datenschutz
Internistische Facharztpraxis
Im Stillen 4½
87509 Immenstadt
Telefon   08323 9639 0
Fax 08323 9639 50
praxis@ifapi.de
Sprechstunden
Mo bis Fr: 8 – 12 Uhr
Mo + Di:  14 – 16 Uhr
Do:   16 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen zu den bei uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK